ev. Kirchengemeinde Frankenberg in Goslar
Start Über uns Unser Profil

Man spricht von der "Frankenberger Gemeinde", aber der ganze Name lautet: "Evangelisch lutherische Kirchengemeinde St. Peter und Paul auf dem Frankenberge"

Unsere Vorfahren hier in diesem Stadtbezirk sollen aus dem Süden Deutschlands gekommen sein - vor über 1000 Jahren - und darum nannten man diesen Berg am Rande der Altstadt, auf dem die Berg- und Hüttenleute siedelten, den Frankenberg. Unsere 1108 zum ersten Mal urkundlich erwähnte Gemeinde ist uns mit ihrer Tradition wichtig, denn das was uns heute antreibt, das hat auch unsere Vorfahren bewegt: Christlichen Glauben zu leben, Nächstenliebe Realität werden zu lassen, Hoffnung und Trost weiter zu geben.

Diesen Glauben feiern wir in Gottesdiensten und Andachten - mit Musik und Gebet, fantasievoller Gestaltung und in dem Wunsch, dem Alltag Tiefe zu geben. Das gleiche Ziel verfolgen wir mit unterschiedlichsten inhaltlichen Angeboten, wie z.B. Bibelkreis, Gesprächsrunden oder Winterabenden. Menschen sollen bei uns die Möglichkeit haben, über die Fragen ihres Lebens nachdenken zu können. Dabei wissen wir uns in einem engen Verbund mit den anderen Gemeinden unserer Stadt. Und die unterschiedlichen Feste unserer Gemeinde sollen deutlich machen, dass auch das Feiern nach Gottes Willen zu unserem Leben gehört.

Ein anderer Schwerpunkt des Gemeindelebens ist die Diakonie – in den Alltagshilfen als Nachbarschaftshilfe, die einspringt, wo Menschen Hilfe brauchen; in vielfältigen Besuchen; in der Vermittlung von Hilfen verschiedenster Art. Dazu gehört auch unser Kindergarten mit seiner Kinderwaldgruppe und seinen vielfältigen Angeboten für Kinder und Eltern.

Dass uns Musik besonders wichtig ist, erkennt man daran, dass Chöre bei uns zu Hause sind und ein Förderverein für Kirchenmusik die nötigen Finanzmittel mit der Landeskirche Braunschweig zusammen aufbringt, damit wir unsere Kirchenmusikerin bezahlen können.

Kirche sind aber nicht nur die Gemeinden in Goslar oder der näheren Umgebung. Kirche sind Christen weltweit. Darum pflegen wir Verbindungen in andere Länder, wie z.B. nach Israel und Palästina, die sich in Besuchen und Kontakten realisieren. Dieser Blick in die Welt macht uns immer wieder deutlich, wie reichhaltig christliches Leben sein kann – und wie viel wir von Menschen in anderen Ländern lernen können.

Kindergruppen und Konfirmandenarbeit stellen mit den Christlichen PfadfinderInnen und dem so genannten Konfirmandenferienseminar einen besonderen Schwerpunkt unserer Gemeindearbeit da. Drei Wochen im Jahr fahren wir mit den KonfirmandInnen nach Südtirol (ins Ahrntal), Helferinnen und Helfer begleiten die Konfirmandenarbeit. Junge und ältere Erwachsene stellen ein Team dar, um den Konfirmanden die Zeit in der Gemeinde zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen.

Der Kreis schließt sich wieder mit der Verbindung zu unserer Geschichte am Frankenberg. Sie zeigt sich nicht nur in der Fürsorge für unsere Kirchen und Gebäude, sondern auch dadurch, dass wir z.B. alljährlich mit dem Knappenverein und dem Bergbaumuseum am Rammelsberg das Bergdankfest, die Barbarafeier und weitere Aktionen ausgestalten.

So ist es jeden Tag unsere Aufgabe, unsere Geschichte mit unserer Gegenwart in Verbindung zu bringen - uns unsere Gemeinde für die Zukunft weiter zu entwickeln, damit Menschen weiterhin den Reichtum christlichen Glaubens entdecken können.